14.12.2016 in Pressemitteilungen

Jahresabschluss der SPD

 

Der SPD-Ortsverein Lützelsachsen, Hohensachsen, Ritschweier feierte seinen Jahresabschluss im urigen Gewölbekeller des Restaurants „La cucina“ in Hohensachsen. Gastredner Hans Georg Junginger stimmte die Genossen mit einem politischen Vortrag auf den Abend ein.

Dabei spannte er geschickt einen Bogen von der Geschichte der SPD zu tagesaktuellen Themen und stellte kritisch fest, dass die SPD trotz 150-jähriger Tradition noch nicht alle ihrer Ziele erreicht hat.

Rund 30 Mitglieder und Freunde feierten in gemütlicher Runde ein ereignisreiches Jahr. Die Neubesetzung des Vorstands, die Gewinnung von zwei neuen Mitgliedern und die Planung einer politischen Vortragsreihe für 2017 waren nur einige Punkte, die gemeistert wurden.

Das traditionelle Grünkohl-und-Pinkel-Essen wird nach 30 Jahren 2017 nicht mehr stattfinden und durch eine politische Veranstaltungsreihe über die EU-Staaten abgelöst – beginnend mit einem irischen Abend mit der Band „Brothers & Others“ am 20. Januar 2017 in der Aula der Grundschule. Karten gibt es im Vorverkauf an der Esso-Tankstelle (Autohaus Sporer) in Lützelsachsen.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden an diesem Abend folgende Mitglieder geehrt: Daniel Storck (15 Jahre), Monika Jury-Zachlehner (25 Jahre), Harald Hinze (40 Jahre), Hans-Joachim Wust (45 Jahre), Dr. Barbara Bayer (45 Jahre), Gerd Zikowsky (55 Jahre). Besonderer Dank und Anerkennung galt Rolf Emenlauer, der den Vorstand 21 Jahre lang leitete und das Zepter Mitte des Jahres an Daniel Storck übergeben hat.

19.11.2016 in Ankündigungen

Brother & Others

 

Irish Night mit Brothers & Others

 Freitag, 20.01.2017, 19:00 Uhr. Ort: Aula Grundschule Lützelsachsen

Am 20.01.2017 veranstaltet der SPD Ortsverein Lützelsachsen Hohensachsen Ritschweier einen Irischen Abend mit Live Musik von den Brothers & Others.

Einlass zur Veranstaltung ist um 19:00 Uhr.

Der Ortsverein verwöhnt seine Gäste mit einem selbstgemachten Irish Stew, ab 20:30 Uhr beginnt die Band Brothers & Others mit Ihrem Irish Folk.

Kartenvorverkauf ab dem 05.12.2016 an der Essotankstelle Lützelsachsen (Autohaus Sporer)

Eintritt inkl. Essen für 15,- Euro

Eintritt ohne Essen für 10,- Euro

15.09.2016 in Aktuelles

SPD will Bürger bei Gesundheitskosten entlasten

 

In der Diskussion um ein solidarisches und gerechtes Gesundheitswesen fordert die SPD Rhein-Neckar die Rückkehr zur vollständigen paritätischen Finanzierung. „Obwohl die Reformen dieser Wahlperiode die Handschrift der SPD tragen und das Gesundheitssystem weiter verbessert haben, steigen die Zusatzbeiträge für die Versicherten stark an“, bemängelte SPD-Kreisvorsitzender Thomas Funk am Rande der jüngsten Kreisvorstandssitzung. „Wenn auch künftige Erhöhungen allein zu Lasten der Versicherten gehen, belastet dies vor allem die Leistungsträger unserer Gesellschaft.“ Die SPD Rhein-Neckar setzt sich deshalb dafür ein, dass die paritätische Finanzierung der Versicherungsbeiträge nach der Bundestagswahl 2017 wieder hergestellt wird.

 

„Die Bürger müssen sich auf eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung -unabhängig von Geldbeutel, Wohnort oder Lebensumständen- verlassen können“,  unterstrich Abgeordneter Gerhard Kleinböck aus Ladenburg seine Forderung nach einer Weiterentwicklung des Gesundheitswesens. Das Ziel der SPD bleibe die Bürgerversicherung mit ihrem Anspruch: „Gleicher Zugang zur medizinischen Versorgung für alle, solidarische Versicherung für alle und eine gerechte Finanzierung“.

 

Derzeit sind Arbeitnehmer gleich mehrfach an der Finanzierung des Gesundheitswesens beteiligt: als Beitragszahlende, Steuerzahlende, Zahlende von Zuzahlungen und Aufzahlungen sowie als Selbstzahlende. Diese Mehrfachbelastung ist den Sozialdemokraten mit Blick auf die „arbeitende Mitte“ ein Dorn im Auge. „Auch hinsichtlich der Absicherung neuer Erwerbsformen in einer sich ‚wandelnden Arbeitswelt 4.0‘ ist die Bürgerversicherung  ein moderner Ansatz für eine gute und umfassende Absicherung und Versorgung“ so Funk.

 

 „Krankheit ist ein Lebensrisiko, das niemand allein verantwortet und auch niemand alleine schultern kann“, ergänzte die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Andrea Schröder-Ritzrau, „Deshalb bleibt die sozialstaatliche Organisation zentral. Solidarität statt individueller Risiken und eine solidarische und gerechte Finanzierung statt individueller Prämien, das müssen die Maßstäbe sein“.

THOMAS FUNK
Kreisvorsitzender

SPD Rhein-Neckar

14.09.2016

13.09.2016 in Ankündigungen

Neuer Internetauftritt der SPD LüHoRi

 

Seit Dienstag den 13.09.2016 ist der Ortsverein Lützelsachsen Hohensachsen Ritschweier im Netz vertreten.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher unserer Homepage.

Gerne können Sie auch mit uns persönlichen Kontakt über den Link Kontakt aufnehmen.

 

Ihre SPD Lützelsachsen Hohensachsen Ritschweier

 

13.09.2016 in Kommunalpolitik

Emenlauer übergibt Ortsvorsitz an Storck

 

Lützelsachsen/Hohensachsen. Bei der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Lützelsachsen/ Hohensachsen/Ritschweier standen Vorstandswahlen im Vordergrund. Rolf Emenlauer – seit 1989 im Vorstand des Ortsvereins und seit 1995 sein Vorsitzender – übergab den Vorsitz in „jüngere Hände“. Nach gut 21 Jahren sei es an der Zeit, dass die „glücklicherweise vorhandenen jüngeren Mitglieder das Ruder übernehmen“.

Die Jugend zu motivieren sei zwar nicht ganz einfach gewesen, dennoch zeigte sich Emenlauer überzeugt, dass mit dem neuen Vorsitzenden Daniel Storck der Ortsverein optimistisch in die Zukunft blicken kann.

„Insignien“ überreicht

An den neuen Vorsitzenden übergab Emenlauer die „Insignien“ des Ortsvereins: das SPD-Kassenbuch von 1919 – das älteste vorhandene, Dokument über die „Anfänge“ der SPD in Lützelsachsen – ein alter SPD-Wimpel aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg und die Gründungsakte des neuen Ortsvereins aus dem Jahr 1945. Emenlauer bedankte sich bei allen Mitstreitern für deren Engagement in den vergangenen Jahren und rief die Mitglieder auf, auch den neuen Vorstand nach Kräften zu unterstützen.

Da Emenlauer die „Stabübergabe“ im Vorfeld bereits angekündigt hatte, konnten die neuen Vorstandsmitglieder zügig gewählt werden. Neben dem neuen Vorsitzenden Daniel Storck wurden Hartmut Hipp und Bernd Grüber als seine Stellvertreter gewählt. Neuer Kassier ist Michael Huke als Nachfolger von Daniel Storck.

In seiner letzten Amtshandlung als Vorsitzender berichtete Emenlauer über die Aktivitäten des vergangenen Jahres: den Ausflug nach Idar-Oberstein, die Veranstaltung zum Thema „Einbruchsprävention und Sicherheit rund ums Haus“, den Weihnachtsmarkt sowie das Grünkohl- und Pinkel-Essen.

Es folgten die Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer. Die Kasse wurde einwandfrei geführt, sodass der Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes nichts im Wege stand. Für das Jahr 2016 plant der SPD-Ortsverein wieder einen Tagesausflug und ein Sommerfest, welches aufgrund der Umbaumaßnahmen in diesem Jahr nicht an der Mehrzweckhalle in Hohensachsen durchgeführt werden kann. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Weinheimer Nachrichten 27.07.2016